Ärztliche Tätigkeit von EU-Bürgern und Drittstaatsangehörigen Ärztliche Tätigkeit von EU-Bürgern und Drittstaatsangehörigen

Alle Personen, die sich in Österreich aufhalten (österreichische Staatsbürgerinnen/Staatsbürger, Unionsbürgerinnen/Unionsbürger, Drittstaatsangehörige), unterliegen der Meldeverpflichtung nach dem Meldegesetz. Wer in Österreich Unterkunft nimmt oder eine Unterkunft aufgibt, ist zur An- und Abmeldung bei der zuständigen Meldebehörde verpflichtet.

 

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Help.gv.at Seite.


Hinweise Hinweise

Mit der ÄrzteG-Novelle BGBl I 82/2014 wurde

  • die rechtliche Möglichkeit der Ausbildung von Nicht-EWR-Bürgern gem. § 8 Abs. 5 ÄG ersatzlos gestrichen
  • die rechtliche Möglichkeit der Bewilligung gem.§ 33 ÄG ersatzlos gestrichen
  • die rechtliche Möglichkeit der Bewilligung zur selbständigen Berufsausübung gem. § 32 ÄG ersatzlos gestrichen