News News

Österreichische Ärztekammer verurteilt Festnahme von Ärzten in der Türkei aufs Schärfste

Szekeres: „Fordern sofortige Freilassung der inhaftierten Mediziner"

Thomas Szekeres, Präsident der Österreichischen Ärztekammer, zeigt sich erschüttert über die Verhaftung von Funktionären der türkischen Ärztekammer. „Ärzte sind gemäß ihrem Eid und ihrer ethischen Grundsätze, dazu angehalten ihre Regierungen über die weitreichenden humanitären Folgen von militärischen Interventionen und Kriegen zu warnen."

Für Präsident Szekeres stellen die jüngsten Verhaftungen in der Türkei einen massiven Eingriff in die Redefreiheit dar und er fordert ebenso wie das Committee of European Doctors (CPME) und die World Medical Association (WMA) die sofortige Freilassung der Ärzte. „Die Aussage, dass gewalttätige Auseinandersetzungen sich negativ auf die menschliche Gesundheit auswirken, ist allgemeingültig und wird sicherlich von allen Ärzten unterstützt werden. Sie darf daher nicht als Anlass für rechtliche Interventionen missbraucht werden."


Links Links

akademie der ärzte
verlagshaus der ärzte
öq med
peering point

 

ÖÄK Service ÖÄK Service

Österreichische Ärztekammer
Profil von ÖÄK auf LinkedIn anzeigen