Presse Presse

Osteoporose-Tag: Österreich an der Spitze bei Oberschenkelhalsbrüchen

„Stellen Sie sich vor, alle Einwohner der niederösterreichischen Stadt Tulln liegen im Spital. Das entspräche den rund 16.000 Österreicherinnen und Österreichern über 50, die jährlich wegen eines durch Osteoporose verursachten Oberschenkelhalsbruchs ins Spital müssen“, sagte der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Thomas Szekeres, am Mittwoch in einer Aussendung anlässlich des Welt-Osteoporose-Tags am 20. Oktober. Bundesweit sei rund eine halbe Million Menschen betroffen. Mit einer neuen Osteoporose-Leitlinie wolle man nun mithelfen, dass aktuelle medizinische Forschungsergebnisse rasch bei Ärzten und Patienten ankommen.
Mehr lesenÜberOsteoporose-Tag: Österreich an der Spitze bei Oberschenkelhalsbrüchen »

ÖÄK-Vizepräsident Mayer: Einsparungen im Gesundheitssystem gehen auf Kosten der Qualität

„Die medizinische Versorgung in Österreich zählt zu den besten der Welt. Das ist unbestritten und die Patienten werden hierzulande von Ärztinnen und Ärzten nach bestem Wissen und Gewissen behandelt“, betont Harald Mayer, Vizepräsident und Obmann der Bundeskurie angestellten Ärzte in der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK). Den Ärzten vorzuhalten, bei ihrer Arbeit für die Gesundheit der österreichischen Bevölkerung Quantität vor Qualität gelten zu lassen, wie es vom niederösterreichischen Patientenanwalt formuliert wurde, grenze an Rufschädigung.
Mehr lesenÜberÖÄK-Vizepräsident Mayer: Einsparungen im Gesundheitssystem gehen auf Kosten der Qualität »

Pressekonferenz „Mehr Ärzte ins Parlament“

Gesundheit genießt bei den Menschen in unserem Land höchste Priorität und das sollte auch die Politik entsprechend reflektieren.
Mehr lesenÜberPressekonferenz „Mehr Ärzte ins Parlament“ »

Spitalsärzte-Vertreter: „Erster Schritt, aber Geld alleine wird nicht reichen“

Harald Mayer, Obmann der Bundeskurie angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), kommentiert aktuelle Vorschläge zu finanzieller Unterstützung von Medizinstudenten: „Wir brauchen kreative Lösungen und starke Akzente, um dem Ärztemangel in unserem Land ein Ende zu setzen und den Beruf des Arztes wieder attraktiv zu machen.“
Mehr lesenÜberSpitalsärzte-Vertreter: „Erster Schritt, aber Geld alleine wird nicht reichen“ »

PK Ohne Ärzte geht’s nicht: Ärztekammer präsentiert neue Kampagne

„Ohne Ärzte geht’s nicht“, so das Motto der heute von der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) präsentierten Kampagne. Die Ärztekammer kritisierte, dass viele politische Parteien zwar für die Stärkung der niedergelassenen Ärzte eintreten, ohne jedoch konkrete Schritte zu setzen. Die geplanten Primärversorgungszentren seien kein Allheilmittel, sondern ein Ideologiepapier ohne echten Nutzen für Patienten.
Mehr lesenÜberPK Ohne Ärzte geht’s nicht: Ärztekammer präsentiert neue Kampagne »