Referate

Hier finden Sie eine Auflistung aller Referate der Österreichischen Ärztekammer. Wählen Sie ein Referat aus, um mehr Informationen dazu zu erhalten.

null Substitutionsangelegenheiten

Das Referat für Substitutionsangelegenheiten widmet sich den fachlichen Belangen der Ärzteschaft im Bereich der Drogenersatztherapie.

Siehe auch:
Weiterbildungsverordnung orale Substitution
ÖÄK Diplomrichtlinie Substitutionsbehandlung (34.5KB)

Das Ausbildungs- und Kursangebot ist abrufbar über den dfp-Kalender der akademie der ärzte (Stichwort: Substitution)

Ausbildung

Um medizinische Substitutionsbehandlungen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des Suchtgiftrechts durchzuführen, hat der Arzt (insbesondere Ärzte für Allgemeinmedizin, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, sowie Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie) mittels eines ÖÄK-Diploms den Nachweis über den Erwerb ausreichender Kenntnisse und Fertigkeiten zu führen.

Voraussetzung für den Erwerb des ÖÄK-Diploms Substitutionsbehandlung ist das Absolvieren des Basismoduls Substitutionsbehandlung (mind. 40 Einheiten). Nach Abschluss der Basisweiterbildung ist gesetzlich eine regelmäßige vertiefende Weiterbildung erforderlich (2 Qualitätszirkel pro Jahr bzw 6 Qualitätszirkel in drei Jahren).

Leiter

Dr. Norbert JACHIMOWICZ

Referent

Dr. Max WUDY

Leitende Angestellte

Mag. Jürgen SCHWAIGER

Sekretariat

Katharina PICHORNER, MBA, Tel: 01/ 51406-3039, Fax: 01/51406-3042, E-Mail: mmmay5waWNob3JuZXJAYWVyenRla2FtbWVyLmF0