Neuigkeiten und aktuelle Informationen

22.01.2021

ÖÄK-Mayer: Kein Interpretationsspielraum bei der Vergabe der Corona-Schutzimpfung

In den Bundesländern gibt es offensichtlich Schwierigkeiten mit der Impfstoff-Priorisierung. ÖÄK-Vizepräsident Mayer fordert Anschober zu klaren...

Mehr lesen...
21.01.2021

Fehlende Umsetzungsverordnung lähmt Impfmanagement

Seit geraumer Zeit schafft es das Gesundheitsministerium nicht, eine dringend nötige Verordnung zu erstellen – obwohl es längst klare...

Mehr lesen...
19.01.2021

ÖÄK-Mayer: „Deutliche Schieflage bei Impfmanagement“

Es kann nicht sein, dass die Prioritätenliste bei den Durchimpfungen nicht eingehalten wird. Das darf nicht ohne Konsequenzen bleiben, sagt...

Mehr lesen...

Coronavirus - Erreichbarkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Österreichischen Ärztekammer


Aufgrund der steigenden Infektionszahlen in der Bevölkerung hat die Österreichische Ärztekammer zum Schutz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitgehend auf Homeoffice umgestellt. Nur wenn diese einem möglichst geringen Infektionsrisiko ausgesetzt werden, können sie auch weiterhin mit vollem Einsatz für Sie tätig sein.

In diesem Sinne ersuche ich Sie auch, bis auf Weiteres auf persönliche Besuche in der Österreichischen Ärztekammer zu verzichten. Wir bitten auch um Verständnis, dass die telefonische Erreichbarkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht immer zu 100 Prozent gewährleistet ist. Wir empfehlen daher, Anfragen vornehmlich via E-Mail zu stellen. Wir werden uns selbstverständlich bemühen, diese per Mail schnellstmöglich zu beantworten.

Bei dieser Gelegenheit darf ich mich bei Ihnen allen für den unermüdlichen Einsatz in dieser Krisenzeit bedanken.

Thomas Szekeres,
Präsident der Österreichischen Ärztekammer