ÖÄK Aktuell ÖÄK Aktuell

Worldcafé 2014 Worldcafé 2014

arztjobs.at arztjobs.at

News News

Ärztekammer teilt Sorge der Hochschülerschaft über Jungmediziner-Abwanderung

„Die Sorgen der Österreichischen Hochschülerschaft wegen der massiven Abwanderung junger Medizinerinnen und Mediziner sind sehr ernst zu nehmen, auch die Österreichische Ärztekammer warnt seit Jahren davor“, kommentiert Johannes Steinhart, Obmann der Bundeskurie Niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer die Aussagen einer heute in Wien abgehaltenen Pressekonferenz der ÖH Med Wien. Dort wurden Umfrageergebnisse präsentiert, wonach die Mehrheit der befragten Medizinstudierenden nach ihrem Abschluss ins Ausland gehen wollen. Den Forderungen der ÖH nach „Bester Versorgung von Patientinnen und Patienten statt politischer Ignoranz“ und „besten Arbeitsbedingungen für verantwortungsvolle Tätigkeit“ sei im Wesentlichen zuzustimmen, zum Beispiel „drohender Abwanderung entgegensteuern“ oder „Stellen schaffen, nicht Stellen streichen“.
Mehr lesenÜberÄrztekammer teilt Sorge der Hochschülerschaft über Jungmediziner-Abwanderung »

Ärztekammer zu BVA-Verhandlungen: Zufriedenstellendes Ergebnis

Die Verhandlungen zwischen der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) und der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) sind jüngst abgeschlossen worden. „Der neue Vertrag hat die dringend erforderliche Umschichtung zu hausärztlichen Leistungen gebracht, so werden unter anderem Hausbesuche und die landärztliche Arbeit aufgewertet“, sagte der Obmann der Kurie Niedergelassene Ärzte, Johannes Steinhart, Freitag in einer Aussendung.
Mehr lesenÜberÄrztekammer zu BVA-Verhandlungen: Zufriedenstellendes Ergebnis »

Spitäler: Ambulanzen dringend entlasten

Die Bundeskurie Angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) fordert Maßnahmen zur Entlastung der Ambulanzen. Österreichweit würden sich die Hinweise darauf verdichten, dass der Betrieb vieler Spitalsambulanzen durch die gesetzliche Reduktion der Arbeitszeiten für Spitalsärzte nicht mehr aufrecht erhalten werden könne, sagte Bundeskurienobmann und ÖÄK-Vizepräsident Harald Mayer am Donnerstag in einer Aussendung.
Mehr lesenÜberSpitäler: Ambulanzen dringend entlasten »

Ärztekammer zu Impfdebatte: Gegen Pflicht, für Aufklärung

Im Zuge der aktuellen Impfdebatte sprach sich auch die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) heute, Dienstag, gegen eine Impfpflicht aus. „Gleichzeitig nehmen wir wahr, dass vor allem Kinderärzte und Allgemeinmediziner mit dem zunehmenden Bedürfnis von Patienten nach detaillierter Aufklärung konfrontiert sind, wofür natürlich auch entsprechend Zeit einzuplanen ist“, erklärte ÖÄK-Präsident Artur Wechselberger.
Mehr lesenÜberÄrztekammer zu Impfdebatte: Gegen Pflicht, für Aufklärung »

Ärztliche Führungskräfte in Reformprozess einbinden

Äußerst irritiert kommentierte die Bundeskurie Angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) bestehende Redeverbote für ärztliche Führungskräfte zur derzeitigen Situation in den Spitälern. „Das widerspricht nicht nur den demokratischen Grundregeln und dem Recht, seine Meinung frei zu äußern. Im Grunde zeigen diese Redeverbote vor allem die Hilflosigkeit im Umgang mit schwierigen Situationen. Das ist eine Bankrotterklärung von Spitalsmanagement und Politik“, sagte Kurienobmann und ÖÄK-Vizepräsident Harald Mayer am Mittwoch in einer Aussendung.
Mehr lesenÜberÄrztliche Führungskräfte in Reformprozess einbinden »

Für Patientinnen und Patienten Für Patientinnen und Patienten

Information Information

Weitere Services Weitere Services