News News

Ärztekammer erfreut über Hausarzt-Förderpaket von Rendi-Wagner

Erfreut zeigten sich der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Thomas Szekeres, und der Obmann der ÖÄK-Bundessektion Allgemeinmedizin, Edgar Wutscher, über die gestern von Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner angekündigten Maßnahmen zur Förderung des Hausarztberufs. Man gehe davon aus, dass die Ministerin den Ernst der Lage erkannt habe und erwarte nun konkrete Schritte noch in diesem Herbst.
Mehr lesenÜberÄrztekammer erfreut über Hausarzt-Förderpaket von Rendi-Wagner »

PK Traumberuf Arzt für Allgemeinmedizin? – Aktuelle große Studie der Medizinuniversität Graz

Medizinstudierende und Turnusärzte interessieren sich durchaus für das Berufsbild Allgemeinmedizin, v.a. aufgrund der persönlichen und langfristigen Arzt-Patienten-Beziehung und der vielfältigen Herausforderungen des Fachs. Dass sich letztlich trotzdem immer weniger für die Ausbildung zum Allgemeinmediziner entscheiden, liege hauptsächlich daran, dass die Bedingungen für niedergelassene Allgemeinmediziner im heimischen Gesundheitswesen, insbesondere im Kassensystem, als sehr ungünstig wahrgenommen werden. Dies ist – äußerst verknappt – das Fazit einer umfassenden Befragung, die das Institut für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung (IAMEV) der Medizinuniversität Graz in Kooperation mit der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) durchgeführt hat.
Mehr lesenÜberPK Traumberuf Arzt für Allgemeinmedizin? – Aktuelle große Studie der Medizinuniversität Graz »

Österreichische Ärztekammer zu ELGA: Bremse statt Unterstützung

Die Österreichische Ärztekammer bleibe bei ihrer grundsätzlichen Kritik an der Elektronischen Gesundheitsakte ELGA: Diese sei zwar in den Spitälern fast aller Bundesländer implementiert, habe aber ihre Bewährungsprobe noch keineswegs bestanden. In den Ordinationen sei ELGA noch gar nicht umgesetzt und es sei höchst fraglich, ob das System jemals praxistauglich sein werde, heißt es heute in einer Aussendung.
Mehr lesenÜberÖsterreichische Ärztekammer zu ELGA: Bremse statt Unterstützung »

Ärztekammer kontert SPÖ-Klub: Gesundheitsreform nur heiße Luft

Mit Unverständnis reagiert die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) auf Aussagen von SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder zu einem aktuellen OECD-Bericht. „Ich sehe keinen Grund für Enthusiasmus über angeblich messbare Erfolge der Gesundheitsreform. Dass unser Gesundheitssystem trotz aufgeblähter Bürokratie immer noch funktioniert, ist nur den Menschen zu verdanken, die tagtäglich am Patienten arbeiten“, erklärte ÖÄK-Präsident Szekeres am Mittwoch in einer Aussendung.
Mehr lesenÜberÄrztekammer kontert SPÖ-Klub: Gesundheitsreform nur heiße Luft »

ÖÄK-Kornhäusl: „Können Herausforderungen nur gemeinsam lösen“

Karlheinz Kornhäusl, geschäftsführender Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), ruft alle Verantwortlichen aus Politik und Systempartnerschaft dazu auf, die Probleme im Gesundheitswesen gemeinsam anzugehen und nachhaltig zu lösen. „Österreichs Ärztinnen und Ärzte arbeiten tagtäglich mit vollem Einsatz und oft über ihre Grenzen hinaus daran, die bestmögliche Versorgung aufrecht zu erhalten. Das System muss aufhören dagegen zu arbeiten – wir können die großen Herausforderungen, denen wir uns künftig stellen müssen, nur gemeinsam im Sinne der Patientinnen und Patienten lösen.“
Mehr lesenÜberÖÄK-Kornhäusl: „Können Herausforderungen nur gemeinsam lösen“ »

Ärztekammerspitze zur SV-Studie

Die von BM Alois Stöger undurchsichtig vergebene Auftragsarbeit birgt für die Ärztekammerspitze keine Überraschungen. Wie „Die Presse“ in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, soll die sogenannte Studie nur die Machtfülle der Sozialversicherungen steigern.
Mehr lesenÜberÄrztekammerspitze zur SV-Studie »

Neue Ärztekammerspitze angelobt

Bundesministerin Pamela Rendi-Wagner hat Dienstagnachmittag das neue Präsidium der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), an der Spitze Präsident Thomas Szekeres, angelobt.
Mehr lesenÜberNeue Ärztekammerspitze angelobt »

ÖÄK-Szekeres zu ÖH-Umfrage: Hausarztmedizin endlich aufwerten

„Äußerst besorgniserregend“, nannte der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Thomas Szekeres, die heute von der ÖH der Medizinischen Universität Innsbruck veröffentlichten Ergebnisse einer Umfrage, wonach nur acht Prozent der Medizinstudierenden sich für eine Karriere in der Allgemeinmedizin interessierten.
Mehr lesenÜberÖÄK-Szekeres zu ÖH-Umfrage: Hausarztmedizin endlich aufwerten »

Arzt-Wartezeiten sind Folge von unnötigen Beschränkungen durch Krankenkassen

„Für lange Wartezeiten auf einen Termin bei Kassenärztinnen und -ärzten sind in allererster Linie die von den Sozialversicherungen gewünschten Deckelungen ärztlicher Leistungen verantwortlich“, so Johannes Steinhart, Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte der Österreichischen Ärztekammer, in einer ersten Reaktion auf einen in der Tageszeitung Kurier veröffentlichten Artikel mit Patientenanwalt Gerald Bachinger. „Der Um- und Missstand, dass die Kassen dem Arzt nur eine bestimmte Anzahl von Leistungen honorieren, und zwar unabhängig vom realen Bedarf der Patienten, gehört ersatzlos abgeschafft.“
Mehr lesenÜberArzt-Wartezeiten sind Folge von unnötigen Beschränkungen durch Krankenkassen »

Links Links

akademie der ärzte
verlagshaus der ärzte
öq med
peering point

ÖÄK Service ÖÄK Service

Österreichische Ärztekammer
Profil von ÖÄK auf LinkedIn anzeigen