Broschüre Broschüre

Veranstaltung Veranstaltung

ÖÄK Aktuell ÖÄK Aktuell

Begutachtungsverfahren KEF und RZ VO Rasterzeugnisse

Information Information

arztjobs.at arztjobs.at


 

News News

Ambulanzen: Ärztekammer präsentiert Ausweg aus Spitals-Misere

Die Regelung des Zugangs zu den Spitälern und die Neustrukturierung des Leistungsangebots in den Regionen - das sind die Eckpunkte des Konzepts Spitalsärztin/Spitalsarzt 2025, das die Bundeskurie Angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) im vergangenen Jahr präsentiert hat. "Die Ambulanzen arbeiteten bereits damals am Limit und es war absehbar, dass die Situation mit den neuen Arbeitszeitregelungen noch schwieriger werden wird", sagt Harald Mayer, Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer.
Mehr lesenÜberAmbulanzen: Ärztekammer präsentiert Ausweg aus Spitals-Misere »

Spitalsärzte-Obmann Harald Mayer kritisiert: „Gesundheitspolitisches Gesamtkonzept fehlt“

Die diskutierten Primary Health Care Center (PHC), aber auch eine Gesundheitshotline als Erstkontakt im Gesundheitswesen seien Einzelmaßnahmen, die keiner erkennbaren Strategie folgten. Offensichtlich fehle den gesundheitspolitisch Verantwortlichen der Plan, kritisierte Harald Mayer, Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Dienstag in einer Aussendung.
Mehr lesenÜberSpitalsärzte-Obmann Harald Mayer kritisiert: „Gesundheitspolitisches Gesamtkonzept fehlt“ »

Ärztekammer plädiert für „Gesundheits-Sommergespräche“ zur Lösung von Versorgungsproblemen

„Die österreichische Gesundheitsversorgung ist mehr als je zuvor geprägt durch gesundheitspolitische Baustellen, ungelöste Probleme und unklare Zukunftsperspektiven“, so Johannes Steinhart, Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK).
Mehr lesenÜberÄrztekammer plädiert für „Gesundheits-Sommergespräche“ zur Lösung von Versorgungsproblemen »

Ärztekammer: Zustrom in die Ambulanzen muss geregelt werden

Positiv reagierte die Bundeskurie Angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) auf den Vorschlag der Salzburger Landespolitik, in den Spitälern Ambulanzgebühren einzuführen. Damit sollen die Patientenströme gesteuert werden. „Wir begrüßen den Umstand, dass die Politik endlich auf diese angespannte Situation reagiert und eine mögliche Lösung anbietet“, sagte der stv. Bundeskurienobmann Karlheinz Kornhäusl am Mittwoch in einer Aussendung.
Mehr lesenÜberÄrztekammer: Zustrom in die Ambulanzen muss geregelt werden »

Spitäler: Mayer fordert Versorgungsgarantie statt Standortgarantie

„Wenn es Leistungsreduktionen geben muss, dann sollen die Verantwortlichen das auch sagen“, fordert Harald Mayer, Obmann der Spitalsärzte der Österreichischen Ärztekammer, Mittwoch in einer Aussendung. Infolge der Gesundheitsreform würden immer mehr Spitalsabteilungen verschiedener Standorte zusammengelegt, oft hielten Konsiliarärztinnen und -ärzte eine Mindestversorgung aufrecht, wo bisher ganze Abteilungen die Versorgung rund um die Uhr sichergestellt hätten. „Der vielbemühte Ausdruck ‚Standortgarantie’ ist ein Unwort, mit dem man uns Versorgungsgarantie und -qualität vorgaukelt“, kritisiert Mayer, „dort, wo Krankenhaus draufsteht, muss auch Krankenhaus drin sein!“
Mehr lesenÜberSpitäler: Mayer fordert Versorgungsgarantie statt Standortgarantie »

Für Patientinnen und Patienten Für Patientinnen und Patienten

Information Information

Weitere Services Weitere Services