Landmedizin Symposium Landmedizin Symposium

Hier geht es zum:

40 Jahre Mutter-Kind-Pass 40 Jahre Mutter-Kind-Pass

Umfrage zur Arztsoftware Umfrage zur Arztsoftware

Die Arztsoftware ist ein zentrales Werkzeug zur Verwaltung medizinischer und administrativer Daten.
Nehmen Sie an der Arztsoftware-Umfrage teil!

Karrieremesse 2014 Karrieremesse 2014

SAVE THE DATE

01.12.2014: Innsbruck, Congress Innsbruck

02.12.2014: Wien, Universität Wien

03.12.2014: Graz, Messe Graz

News News

Hepatitis-Tag: Jede fünfte Lebertransplantation infolge chronischer Hepatitis

Weltweit ist jeder zwölfte Mensch von Virus-Hepatitis betroffen. An Hepatitis sterben ebenso viele Menschen wie an Aids oder Malaria. Auch in Österreich ist Virus-Hepatitis keineswegs selten: Laut Universitätsprofessor Wolfgang Vogel von der Innsbrucker Universitätsklinik für Innere Medizin sind bis zu 70.000 Österreicherinnen und Österreicher (0,8 Prozent) von Hepatitis B und mehr als 40.000 (0,5 Prozent) von Hepatitis C betroffen.
Mehr lesenÜberHepatitis-Tag: Jede fünfte Lebertransplantation infolge chronischer Hepatitis »

23.07.2014 Spitalsärztin/Spitalsarzt 2025 – Die Zukunft der österreichischen Spitäler

In einem intensiven Arbeitsprozess hat sich die Bundeskurie Angestellte Ärzte in der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) mit der Zukunft der Spitalsärzteschaft auseinandergesetzt. Das Konzept legt den Schwerpunkt auf neue Organisations- und Kooperationsstrukturen, die sowohl Patienten als auch Ärzten Vorteile bringen und die regionale Versorgung langfristig sichern sollen. Zusätzlich wurden Lösungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen erarbeitet. Am Mittwoch wurde das Konzept im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.
Mehr lesenÜber23.07.2014 Spitalsärztin/Spitalsarzt 2025 – Die Zukunft der österreichischen Spitäler »

Kindergesundheit: Noch immer Unterversorgung bei Kinderpsychiatrie

Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) begrüßt den kürzlich beschlossenen Ausbau der Rehabilitation für schwerkranke Kinder und die entsprechende Einigung von Sozialversicherung und Ländern, sieht aber in anderen Bereichen wie der Kinder- und Jugendpsychiatrie durchaus noch Handlungsbedarf. So müsse die Anzahl der Fachärztinnen und –ärzte mit Kassenvertrag endlich aufgestockt werden, zudem gebe es zu wenig Betten für die stationäre kinderpsychiatrische Versorgung.
Mehr lesenÜberKindergesundheit: Noch immer Unterversorgung bei Kinderpsychiatrie »

Erwartungen an Gesundheitsreform: Wasser auf Mühlen der Ärztekammer

Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) sieht sich durch die heute vom Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger präsentierte Fessel-GfK-Umfrage zur Gesundheitsreform in wesentlichen Punkten bestätigt: „Wenn fast jeder Dritte Leistungskürzungen befürchtet, vier von zehn Befragten mehr Zuwendungsmedizin fordern und ein Viertel für längere Öffnungszeiten in Ordinationen ist, dann deckt sich das mit den Warnungen und langjährigen Forderungen der niedergelassenen Ärzte“, sagte Bundesobmann und ÖÄK-Vizepräsident Johannes Steinhart, heute, Mittwoch, in einer Aussendung.
Mehr lesenÜberErwartungen an Gesundheitsreform: Wasser auf Mühlen der Ärztekammer »

ELGA: Ärztekammer sieht sich in ihren Warnungen bestätigt

Die Ankündigung der ELGA GmbH, dass sich der Roll-out des elektronischen Krankenakts in den Spitälern verzögern werde, sorgt in der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) für wenig Überraschung. Im Gegenteil, die Verzögerung bestätige nur Warnungen der Ärztekammer, dass das Zeitfenster zur Einführung von ELGA aufgrund der notwendigen technischen Neuerungen und Umstellungen zu eng sein werde, betonte ÖÄK-Präsident Artur Wechselberger am Dienstag in einer Aussendung.
Mehr lesenÜberELGA: Ärztekammer sieht sich in ihren Warnungen bestätigt »

Für Patientinnen und Patienten Für Patientinnen und Patienten

Weitere Services Weitere Services

arztjobs.at arztjobs.at